Imkander – Waisenkinderhilfe und Nothilfe für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten

Startseite » 2014 » Oktober

Archiv für den Monat Oktober 2014

Hilfe für kurdische Flüchtlinge aus Ain al-Arab (Kobane) in der Türkei – IMKANDER Gaziantep

Hilfe für kurdische Flüchtlinge aus Ain al-Arab (Kobane) in der Türkei – IMKANDER Gaziantep

Erste kurdische Flüchtlinge aus Suruc, Kobane und Umgebung erreichen die Türkei. Imkander Gaziantep leistet erste Hilfe.

Es fehlt an allem. Decken, Kleidung, Nahrung, Babynahrung, Medikamente, ärztliche Versorgung. Der Krieg trifft mal wieder die Schwächsten – Kinder, Frauen, Alte. Sie kommen mit dem was sie am Leib tragen. Die Strapazen der letzten Tage haben Spuren hinterlassen.
Zuviel für so kleine Menschen.

 

Kurdische Flüchtlinge aus Ain al Arab - Kobane - Imkander Gaziantep hilft

Kinder aus der Kriegsregion Ein Al Arab erhalten in Gaziantep Notversorgung – Milch und Babynahrung.

Kurdische Frau aus Kobane in Gaziantep

Die Verzweiflung der letzten Tage sieht dieser kurdischen Frau aus Kobane deutlich an

Said Göktere, Direktor von IMKANDER in Gaziantep, sammelt Spenden aus der Bevölkerung von wo er nur kann. Unermüdlich ist er mit freiwilligen Helfern für IMKANDER im Dauereinsatz für die Großen und die Kleinen. Mit Privatautos, geliehenen Lastern und viel Handarbeit versuchen die Helfer das Allernötigste zu beschaffen und zu den Befürftigen zu bringen.
Es gibt keine Staatlichen Gelder oder gar Finanzhilfen durch die UNO, EU oder andere Organsiationen.

Said Göktere Direktor von IMKANDER Gaziantep sammelt Hilfsgüter für die kurdischen Flüchtlinge

Said Göktere Direktor von IMKANDER Gaziantep sammelt Hilfsgüter für die kurdischen Flüchtlinge

„Es sind die kleinen (Sach-)Spenden von der Bevölkerung, die aus Mitgefühl für ihre muslimischen Geschwister und aus reiner Menschlichkeit unsere Arbeit ermöglichen.“ so Göktere. „Die meisten Flüchtlinge kommen gleich zu uns, weil die direkte Ausgabe von Hilfsgütern ohne Bedingungen sich herumgesprochen hat und man uns vertraut. El hamdulillah (Ehre sei Allah).“ fügt er hinzu.

100-kurdische-kriegsfluechtlinge-gaziantep-imkander-unterkunft-kobane-lebensmittel

Notunterkunft für rund 100 Flüchtlinge aus der Kriegsregion Kobane in Gaziantep. In diesem Saal wurden kürzlich noch Hochzeiten gefeiert. Es wurden durch Imkander 100 Decken und 50 Teppiche verteilt.

 

 

Die Hilfsorganisation IMKANDER wurde ursprünglich für Kriegsflüchtlinge aus dem Kaukasus gegründet mit Hauptsitz in Istanbul/Türkei. Durch den Völkermord an der muslimischen Bevölkerung durch das Assad-Regime, ist nun auch die aktive Hilfeleistung für Syrische Flüchtlinge in der Grenzregion Gaziantep/Kilis/Türkei durch IMKANDER vor Ort notwendig geworden.  IMKANDER Gaziantep wurde zuletzt durch die Medikamenten-Kampagne und die Verwundetenzentren in der Türkei bekannt.