Imkander – Waisenkinderhilfe und Nothilfe für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten

Startseite » 2014 » Juli

Archiv für den Monat Juli 2014

Iran nimmt IMKANDER als Ziel – Medikamenten Kampagne in Gaziantep für Syrische Kriegsverletzte

Imkander - Waisenkinderhilfe und Nothilfe für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten

Iran nimmt Imkander als Ziel

Die Internetseite des religiösen Anführers Ali Khamanei Abna.ir zeigte Beispiele aus der Arbeit von IMKANDER in Bezug auf Syrien und macht diese damit als ein Ziel für Schiitiische und linke Organisationen

Die Nachrichten Agentur Abna.ir von dem religiösen Oberhaupt Ayatollah Ali Hamanei des iranischen Staates macht durch die Art der Berichterstattung die Türkische Hilfsorganisation IMKANDER zum Wohle der Syrischen Bevölkerung und seine Beauftragten zu einem Ziel für Terror Organisationen.

Die Verwundeten-Zentralen / Anlaufstellen an der Türkisch-Syrischen Grenze in Städten wie Gaziantep, Hatay und Kilis wurden thematisiert. Dorthin flüchten sich Kriegsverletzte und Unterdrückte Menschen aus Syrien und erhalten dort Hilfsleistungen wie medizinische Erstversorgung und Rehabilitation.Es wurde in den Nachrichten auch auf den Betrieb eines Krankenhauses in Aleppo als Hilfsleistung von IMKANDER hingewiesen.

Nach Darstellung der iranischen Nachrichtenagentur dienen diese Plätze zur Behandlung von “Terroristen”, die gegen das Assad-Regime kämpfen. Die Hilfsorganisation unterstütze mit ihrer Medikamenten und…

Ursprünglichen Post anzeigen 478 weitere Wörter

Iran nimmt IMKANDER als Ziel – Medikamenten Kampagne in Gaziantep für Syrische Kriegsverletzte

Iran nimmt Imkander als Ziel

Die Internetseite des religiösen Anführers Ali Khamanei Abna.ir zeigte Beispiele aus der Arbeit von IMKANDER in Bezug auf Syrien und macht diese damit als ein Ziel für Schiitiische und linke Organisationen

Die Nachrichten Agentur Abna.ir von dem religiösen Oberhaupt Ayatollah Ali Hamanei des iranischen Staates macht durch die Art der Berichterstattung die Türkische Hilfsorganisation IMKANDER zum Wohle der Syrischen Bevölkerung und seine Beauftragten zu einem Ziel für Terror Organisationen.

Die Verwundeten-Zentralen / Anlaufstellen an der Türkisch-Syrischen Grenze in Städten wie Gaziantep, Hatay und Kilis wurden thematisiert. Dorthin flüchten sich Kriegsverletzte und Unterdrückte Menschen aus Syrien und erhalten dort Hilfsleistungen wie medizinische Erstversorgung und Rehabilitation.Es wurde in den Nachrichten auch auf den Betrieb eines Krankenhauses in Aleppo als Hilfsleistung von IMKANDER hingewiesen.

Nach Darstellung der iranischen Nachrichtenagentur dienen diese Plätze zur Behandlung von “Terroristen”, die gegen das Assad-Regime kämpfen. Die Hilfsorganisation unterstütze mit ihrer Medikamenten und Nahrungsmittel Kampagne in Syrien und in der Türkei Dschihadisten gegen das syrische Regime.

Impressionen zur aktuellen Medikamenten-Kampagne von IMKANDER

 

In dem Bericht heißt es weiter: “IMKAN DER bietet noch mehr Syrischen Terroristen medizinische Behandlung mit den in Gaziantep gegründeten sogenannten ‘Verwundeten-Zentren’. Bis heute seien einige Fälle von einigen rehabilitierten Terroristen bekannt. Die durch IMKANDER von der Bevölkerung eingesammelten Medikamente werden zur Behandlung in einem Krankenhaus in Aleppo zur Behandlung und Operation von Militanten der Jabhat Nusra eingesetzt.” So wird die Behandlung von Verletzten dort also als Terroristische Aktivität dargstellt.

 

Von Abna.ir verbreitete Fotos

 

aertze-operation-syrien-krankenhaus-fassbomben-gegner-assad-regime medikamente-syrien-aleppo-kriegsverletzte-spenden-imkander medikamenten-kampagne-syrische-fluechtlinge

imkander-operation-krankenhaus-aleppo-halep-operation-medikamente-dr-mahmut

„Türkischer Doktor operiert Terroristen“

 

Iran führt bewaffnete Aktivitäten Syrien und Irak durch

Regierung des Iran unterstützt seit Beginn des inneren Kriegs gegen die Bevölkerung in Syrien, das syrische Regime in diesem Land mit Soldaten, sowohl offiziell als auch inoffiziell. Iran und auch die Hisbollah aus dem Libanon nehmen direkt Teil an Kampfhandlungen in Syrien.

Iran zeigt sich auch Befürworter von Angriffen und großen Massakern gegen die Syrische Zivilbevölkerung indem sie verschiedene schiitische bewaffnete Gruppen aus dem Irak unterstützen, wie allgemein bekannt ist.Iran bietet auch Unterstützung an für die Mehdi-Armee im Irak, welche bekannt ist für Aggressionen gegen Sunniten (Muslime) und eine gnadenlose Verfolgungspolitik.

Ist die Türkei auch im Visier?

Es wird erwartet, dass in der Türkei von einigen Ja’afariten Gruppen und kleineren vom Iran geführte Gruppen (öffentlich bekannte) für Aktionen Gebrauch gemacht wird.Iran hatte vorher schon in der Türkei diese Gruppen als Auftragsmörder für iranische Regime-Gegner benutzt.

Nach einer offiziellen Bekanntgabe von IMKANDER für die Unterstützung des Syrischen Widerstands am Anfang des Kriegs wurde IMKANDER von in der Türkei lebenden schiitischen, alawitischen linksextremen Unterstützern des Assad-Regimes und Randgruppen ständig bedroht.Von daher ist auch die folgende Ausdrucksweise dafür ins Visier genommen zu werden keine Überraschung von Ländern wie Iran, welche direkt in den Krieg in Syrien eingreifen: “Wir werden weiterhin der Bevölkerung in Syrien helfen.Diesen Ländern, die Drohungen ignorieren und durch deren Staatspolitik zustande gebrachten bewaffneten Banden und dem Terror werden wir die Antwort des unterdrückten syrischen Volkes geben” so die Erklärung.

Das Gesetz garantiert Sicherheit

Das vom türkischen Parlament verabschiedete Gesetz und 1969 unterzeichnet “Abschaffung aller Rassendiskrimierungen nach internationalem Übereinkommen” garantiert jeder Person Gesundheit, Gleichbehandlung, soziale Sicherheit und Dienstleistung.Dementsprechend ist die Identität der Verletzten unabhängig von Rasse und Religion und jeder hat das Recht von der Gesundheitsversorgung zu profitieren.

In Gaziantep befinden sich verschiedene Verwundeten-Zentren für Kriegsverletze Syrer, die von IMKANDER durch Medikamenten-Kampagnen unterstützt werden.Schwerverletzte Syrer wo nach ihrer medizinischen Erstversorgung  in die Türkei kommen, werden als Gäste in diesen Verwundeten-Zentren zur Reha aufgenommen. Diese Verwundeten-Häuser werden auf komplett kostenloser und freiwilliger Basis betrieben und es kommen immer mehr Pflegebedürftige, Obdachlose Menschen dort an.

IMKANDER ist als eine Organisation zur Unterstützung von Kriegsflüchtlingen bekannt.

Gegen den Verband wurde von Rußland protestiert aufgrund seiner Hilfsleistungen für Kriegsflüchtlingen aus dem Kaukasus. Rußland wollte im vergangenen Jahr die Aktivitäten von IMKANDER sogar im UN-Sicherheits-Rat verbieten lassen.

 

Quelle Pressmedya:http://www.pressmedya.com/manset/18045/iran-imkanderi-hedef-gosterdi.html