Imkander – Waisenkinderhilfe und Nothilfe für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten

Startseite » Imkander deutsch » Die Frauen der Shuhadaa senden Medikamente nach Syrien

Die Frauen der Shuhadaa senden Medikamente nach Syrien

Advertisements

Bild

Medikamente nach Syrien von den Witwen der Shuhada

Die Kommision der Frauen von IMKANDER erfuhr von dem Mangel an Medikamenten in Syrien und verstärkte daraufhin die bereits begonnene Kampagne.

Unsere Frauen (die meisten von Ihnen verloren Ihren Mann oder Sohn im Kaukasischen Widerstandskampf) sortieren zusätzlich zu den Hilfsgütern und Decken ohne Unterbrechung die gesammelten Medikamente für unsere Syrischen Geschwister im Bildungs- und Kulturzentrum von IMKANDER, .

Die von den Frauen von IMKANDER gestartete Kampagne erweckte große Aufmerksamkeit.
zur Bildergalerie

Von den aus vielen Orten eingesammelten Spenden an Medikamenten und medizinischen Artikeln wird nach Aussage einiger Mitglieder der Kommission von Teilen des Syrischen Widerstands gemeldet, dass man sich besonders über die Wund- und Schmerzsalben freut.

Der Vorsitzende von IMKANDER Murat Özer äußerst sich dazu wie folgt: “Die durchlebten Erfahrungen der Syrischen Geschwister kennen die Familien aus dem Kaukasus von dem Krieg gegen die russischen Aggressoren sind nur zu gut. Dadurch, dass Sie ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellen und der medizinischen Behandlung der Syrischen Geschwister Vorrang einräumen, geben die Frauen der IMKANDER-Kommission ein wunderbares Beispiel.”

Özer; Unabhängig von der Landkarte, haben sich Kaukasier schon immer an verschiedenen Orten bei Islamischen Widerstandsgruppen eingereiht. Aus diesem Grund befinden sich in Syrien ca. 1500 kaukasische Kämpfer, um sich am Krieg gegen die Diktatur von Assad und Russland zu beteiligen, sagte er. Die Kaukasischen Frauen bilden ebenso wie in der jüngeren Geschichte der Türkei im Unabhängigkeitskrieg einen Rückhalt für die Front und leisten was sie können, um den Widerstand zu stärken, fügte er hinzu.

Den Leitern der Kommision zufolge werden weiterhin dringend Spenden für die Kampagne benötigt, wie z.B. medizinische Bandagen, Rollstühle sowie auch Narkosemittel.

Diejenigen, die gerne helfen möchten wenden sich bitte per Telefon unter +90 212 488 6606 an IMKANDER, um in Kontakt mit den Verantwortlichen zu treten.

IMKANDER

Hauptbüro

Die Frauen der IMKANDER Kommision sammeln Medikamente für den Syrischen Widerstand

AktivistInnen der IMKANDER-Frauen-Kommision sammeln Medikamente für den Syrischen Widerstand

Advertisements

5 Kommentare

  1. Wiebke sagt:

    maschallah Medikamente für unsere syrischen Geschwister. Möge Allah Kalb Bashar und alle die ihn anbeten vernichten.

  2. Safiyyah sagt:

    Ya Allah hilfe den Muslimen überall auf der Welt!

  3. Peter sagt:

    Sehr gut. Die Menschen in Syrien werden von der alewitischen Minderheit seit Jahrzehnten unterdrückt und gefoltert. Das ganze nennt man Bürgerkrieg aber es ist ein Abschlachten der sunnitischen Mehrheit. Deswegen find ich das sehr gut, dass hier wenigstens medizinische Hilfeleistung gemacht wird.

  4. dolfihuber sagt:

    Ich bin so stolz auf unsere kaukasischen Schwestern. Ihre Männer ehren uns in dem sie mit Taten unseren Geschwistern in Syrien helfen. Unsere Schwestern helfen ebenfalls mit Taten. Medizin ist in Syrien dringend benötigt weil Assads Shabiha Hunde die ganze Zeit Krankenhäuser und die Schwächsten angreifen. Der Widerstand in Syrien und dem Kaukasus geht weiter!

  5. Marta Jahnke sagt:

    Sehr gutes Engagement für die Opfer vom Bombenterror von Assad.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: