Imkander – Waisenkinderhilfe und Nothilfe für Flüchtlinge aus Kriegsgebieten

Startseite » 2013 » November

Archiv für den Monat November 2013

Kurban Bayram / Eid al Adha 2013 by IMKANDER

imkander kurban bayram eid al adha 2013 syrien georgien flüchtlinge hilfsorganisation spenden verteilen

zur Fotogalerie

IMKANDER ist auch an Kurban Eid an der Seite der Kriegsflüchtlinge

Die Teams von IMKANDER haben sich in Organisationen vorbereitet für die Kriegsflüchtlingein der Türkei, Syrien und an der Grenze von Georgien / Tschetschenien im Pankisi Tal.

 

Die Flüchtlinge aus Regionen von Krieg und Besatzung, die in sicherere Grenzländer wie z.B Türkei, Azerbaijan und Georgien geflüchtet sind, sollen dieses Jahr auch durch unsere Kurban-Organisationen (vor Ort) Ihren Anteil bekommen und glücklich sein.

Um den Rechten und den menschlichen Grundbedürfnissen der Kriegsflüchtlinge gerecht zu werden, hat die Organisation für Menschenrechte und Wohltätigkeit IMKANDER daran gearbeitet in diesem Jahr, sowie im letzten im Inn- und Ausland Kurban-Organisationen zu gründen.

In den heißesten Regionen von Syrien, der Türkei und der Grenzregion von Tschetschenien / Georgien im Pankisi Tal kam das Kurban-Fleisch bei den Flüchtlingen an.

Tal der Flüchtlinge: Pankisi

Im Pankisi Tal befinden sich ca. 10 000 Flüchtlinge aus Tschetschenien.

Die kaukasischen Flüchtlinge sind überwiegend Tschetschen, die in diesem Tal ein Art Stadt gegründet haben. Pankisi erstreckt sich vom Berg Borbalo im Nordosten entlang dem Fluss Alazani in ein Tal von 34 km.

Immer mehr unerreichbar für die öffentliche Hand des georgischen Staats siedeln sich immer mehr Kisten im Pankisi Tal an. Die Kisten sind ein Stamm der Vaynakhen, die zu den Tschetschenen und Inguscheten verwandt sind.

Sie sprechen untereinander ihre Muttersprache. Georgisch ist Unterrichtssprache in den Schulen im Tal.

Video von der Kurban-Organisation in Georgien

 

pankisi-vadisi-gurcistan-imkander-2013-kurban1-georgien

pankisi-vadisi-gurcistan-imkander-2013-kurban2-georgien-eid-al-adha

Kurban unter Bombenhagel in Syrien

Dem Assad Regime und seinen Unterstützern zum Trotz hat sich das Team von IMKANDER auf den Weg gemacht, um dem unbezwingbaren syrischen Volk Hilfe zu leisten. Die Organisation des Opferfests wurde unter intensiven Kämpfen in Idlib und Aleppo, sowie weiteren Städten abgeschlossen.

An den ersten Kurban-Schlachtungen in Idlib und Umgebung nahm auch der Vorstand von IMKANDER, Murat Özer, teil, der das Team dort leitete.

Am ersten Festtag von Eid kamen die Kinder auf die Straße, um die Freude von Eid zu schmecken, wenn auch bittersüß.

Nachdem das Kurbanfleisch verteilt war ging das Team in Richtung Aleppo weiter.

Der Weg dorthin fand unter Bombardements von Kampffliegern statt. Auslöser war eine Befreiungsoperation in den Morgenstunden durch die Widerstandskämpfer, um die 4200 im Gefängnis von Aleppo inhaftieren politischen Gefangenen und Frauen zu befreien.

Kurban Aktion in Syrien Video

 

suriye-kurban-imkander-2013-eid-al-adha-syrien

 

Der Bezirk von Scheich Najjar Sanay in unmittelbarer Nähe von dem Gefängnis geriet unter schweren Beschuss durch Panzer und Artillerie-Feuer, was gemeinsam mit Bombardierungen durch Kampfflugzeuge einher ging.

Das IMKANDER-Team erreichte die Umgebung in den Nachtstunden. Die ganze Nacht lang gingen die Bombardierungen weiter.

Als morgens dann der Lärm durch die Bomben aufhörte, füllten sich die Straßen langsam wieder mit Menschen, und auch die Kinder kamen dazu um Eid zu feiern.

suriye-kurban-imkander-2013-kuss-kinder-krieg-bomben-geschenk

Das Team versorgte die Kinder mit Kuchen und Schokolade, ging in der Umgebung zu den Häusern und verteilte an die Bevökerung Essen, Kurbanfleisch und Babynahrung.

In der Türkei steigt die Zahl der Flüchtlinge

Die aus verschiedenen Regionen aus dem Kaukasus stammenden und wegen dem Krieg aus Syrien ankommenden Flüchtlinge, sowie Angehörige aus den Volksgruppen von Uzbekistan, Ost-Türkistan und Ost-Asien, die wegen der Auslebung des Islams von den chinesischen Besatzern unterdrückt werden, bilden zusammen in der Türkei die dichteste Flüchtlingsbevölkerung.

Türkiye Kurban Organizasyonu Videosu

bayramlik-giysi-dagitimi-imkander-2013-kurban-neue-kleider-für-die-kinder

 

IMKANDER, machte die in die Türkei geflüchteten Waisenkinder und Flüchtlingsfamilien zum Eid-Fest sehr glücklich. Möglich war dies einerseits durch die neuen Festagskleider zu Eid (Bayram) finanziert durch Spendenwillige und andererseits durch die größte Kurbanbayram-Aktion für Flüchtlinge, die je in der Türkei für Flüchtlinge gestartet wurde.

 

Der Verband hat mit allen am Kurbanprogramm teilnehmenden Teams ein Lächeln in die Gesichter der Witwen mit Kindern und Waisenkindern gezaubert, trotz der vielen Kriegshandlungen die sie miterlebt haben.

turkiye-imkander-kurban-2013-verteilen-bayram-kurban-fleisch

turkiye-imkander-kurban-2013-kriegsfluechtlinge-laecheln

Fotogalerie